Sie befinden sich hier: Startseite Übungen/Schulungen
Login
Übungen/Schulungen
Gruppenübung - Schaum und Abschleppachse

12.08.2011

Der Schwerpunkt der Ausbildung im 2. Halbjahr 2011 bildet das Thema Verkehrsunfall. Als Auftakt dieses Schwerpunktes wurde von den 3 Gruppenkommandanten LM Ewald Schaurhofer, OLM Wolfgang Aiglinger und LM Benjamin Bauer eine Übung mit Stationsbetrieb ausgearbeitet.

Von den Übungsteilnehmern wurden 2 Stationen - zu jeweils 1 Stunde - absolviert:

  • Einsatz des Löschmittels Schaum
  • Arbeiten mit der Abschleppachse

Die Stationen waren von den Ausbildern sehr gut und interessant aufbereitet. Die Themen wurden Schritt für Schritt durchgenommen und praktisch umgesetzt.

Diese Übung dient zur Vorbereitung auf die nächste Einsatzübung in 2 Wochen. Bei dieser Einsatzübung wird es eine sehr anspruchsvolle Übungslage geben: Ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen und brennendem Auto.

2011-08-12_1_grueb_abschleppachse_schaum 004__2011-08-12_2_grueb_abschleppachse_schaum 006__2011-08-12_3_grueb_abschleppachse_schaum 038__2011-08-12_4_grueb_abschleppachse_schaum 068__2011-08-12_5_grueb_abschleppachse_schaum 073__2011-08-12_6_grueb_abschleppachse_schaum 065__2011-08-12_7_grueb_abschleppachse_schaum 028__2011-08-12_8_grueb_abschleppachse_schaum 051__2011-08-12_9_grueb_abschleppachse_schaum 052__

 
Einsatzübung Donau - Brand auf Insel

07.07.2011

Zum Einsatzbereich der Feuerwehr Ardagger Markt gehört auch ein ca. 5 km langer Abschnitt der Donau auf Niederösterreichischer Seite. Einsätze auf der Donau stellen immer eine besondere Herausforderung dar. Der möglichst schnelle Einsatz von motorisierten Wasserfahrzeugen und/oder speziellem Gerät ist hier von besonderer Bedeutung.

Die Feuerwehr Ardagger Markt verfügt über keine Motorboote. Dadurch ist in diesem Bereich eine gute Zusammenarbeit mit der benachbarten Feuerwehr Stephanshart - welche diese Übung ausgearbeitet hat - besonders wichtig.

Übungsannahme:
Ein entstehender Waldbrand - z. B. durch ein Lagerfeuer verursacht - droht auf weitere Teile der großen Schotterinsel vor Ardagger Markt überzugreifen.

Übungsablauf:
Die Feuerwehren Ardagger Markt und Stephanshart werden alarmiert. Während Tank Ardagger Markt im FF-Einstellhaus die Einsatzzille abholt, rückt Einsatzleiter BI Anton Pfaffeneder mit dem zweiten Fahrzeug zur Erkundung der Lage in Richtung Donau aus.
Gleichzeitig fahren auch die Einsatzkräfte aus dem benachbarten Stephanshart mit drei Motorbooten zur Donau bei Ardagger Markt.

Da keine Personen gefährdet sind, wird umgehend mit der Brandbekämpfung begonnen. Dazu wird eine Gruppe der FF Ardagger Markt mit einer Tragkraftspritze direkt am Strand der Insel abgesetzt, eine zweite Tragkraftspritze wirft vom A-Boot der FF Stephanshart aus Löschwasser auf den in Brand stehenden Teil der Insel.

Aufgrund der hervorragenden Kommunikation der einzelnen Feuerwehreinheiten untereinander konnte dieses Übungsszenario hervorragend gemeistert werden. Bei der abschließenden Übungsbesprechung wurden die Einzelheiten genau analysiert.

Die Feuerwehr Ardagger Mark bedankt sich bei der Feuerwehr Stephanshart für die gute Zusammenarbeit bei dieser Übung.

p7070007_p7070012_p7070013_p7070015_p7070018_p7070024_p7070028_

 
Schulung Einsatzleitung - GH Schiffsmeisterhaus

14.03.2011

Bei schwierigen Einsätzen ist es für die Feuerwehr besonders wichtig, dass man entsprechend vorbereitet ist. Dies gilt vor allem für Objekte, wo im Brandfall viele Menschen gefährdet sein können, also für Gasthäuser bzw. Hotels.

Der Schwerpunkt der Einsatzleitungs - Ausbildung befasst sich dieses Jahr mit dem Hotel Schiffsmeisterhaus, mitten im Zentrum von Ardagger Markt. Dieses Hotel ist während der Radsaison meist voll belegt.

Gemeinsam mit dem Hotelier Bernhard Toferer werden die Räumlichkeiten und Gefahren besprochen. Fluchtwege für die Hotelgäste und die Zugangsmöglichkeiten für die Einsatzkräfte werden diskutiert. Und wie können Drehleitern oder ähnliche Rettungsgeräte effizient eingesetzt werden.

Es werden mögliche Einsatztaktiken besprochen und die Erstellung von objektbezogenen Einsatzunterlagen vorbereitet. Als weitere Schritte werden die Zugangsmöglichkeiten für die Einsatzkräfte optimiert, sowie ein Planspiel und eine anschließende Einsatzübung vorgesehen.

2011-03-14_sch-einsatzleitung_schiffsmeisterhaus_012011-03-14_sch-einsatzleitung_schiffsmeisterhaus_032011-03-14_sch-einsatzleitung_schiffsmeisterhaus_04

 

 
Winterschulung

Am 26. Februar fand die Winterschulung 2011 statt. Die Schulung wurde in 3 Vorträge unterteilt.

LM Franz Moser brachte den Teilnehmern den TETRA-Digital Funk näher, erklärte sowohl das Funkgerät in seinen einzelnen Funktionen als auch die Möglichkeiten die TETRA bietet.

V Roman Pfaffeneder brachte anschliessend den Teilnehmern die neueste Fahrzeugtechnologie näher. Dies ist deswegen wichtig, um auf eventuell vorhandene Gefahren bei Technischen Einsätzen in Bezug auf Autos etc. (andere Treibstoffe, Zusatzbatterien, Elektroautos) richtig reagieren zu können, und Verletzungen zu vermeiden.

Abschliessend wurde den Teilnehmern von OBI Franz Pressl grundlegende Einsatztaktiken, das Verhalten im Einsatz und die neue Einsatzleiterliste vorgestellt.

2011-02-26_winterschulung 0062011-02-26_winterschulung 0122011-02-26_winterschulung 0182011-02-26_winterschulung 0292011-02-26_winterschulung 0342011-02-26_winterschulung 043

 


 

Froschauer Josef feierte anschliessend mit den Feuerwehrkameraden seinen 60. Geburtstag, wir möchten ihm nochmal herzlich gratulieren, und ihm für die langjährige Tätigkeit in der Feuerwehr herzlich danken. Danke für die Einladung!

 

2011-02-26_froschi-sepp_60er 0022011-02-26_froschi-sepp_60er 0082011-02-26_froschi-sepp_60er 0102011-02-26_froschi-sepp_60er 0122011-02-26_froschi-sepp_60er 017

 
Höhen-und Tiefenrettungs-Schulung

19.01.2011

Grundlegendes theoretisches Wissen und auch Knotenkunde waren bei dieser Schulung ein Fixbestandteil. BI Anton Pfaffeneder brachte den Teilnehmern Definitionsunterschiede, Techniken zum Abseilen und auch die wichtigsten Knoten näher. Derartige Schulungen sind sehr wichtig, um im Ernstfall auf aktuellstem Wissens-und Übungsstand zu sein.

 

p1190007p1190012p1190017

 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 Weiter > Ende >>

Seite 15 von 16