Sie befinden sich hier: Startseite Übungen/Schulungen
Login
Übungen/Schulungen
Übung Zeillern

15. März 2013

Die 5 Feuerwehren des Unterabschnitts treffen sich 1 mal im Jahr zu einer gemeinsamen Einsatzübung. Heuer war die FF Zeillern für die Ausarbeitung dieser Übung zuständig.

Als Übungsszenario wurde ein schwerer Verkehsunfall dargestellt. Nach erfolgreicher Menschenrettung wurden verschiedene Löschversuche durchgeführt. Unter anderem wurde der Unterschied beim Löschen eines PKW mit Schaum und mit Wasser getestet.

Unterabschnitts-Übung_Zeillern1Unterabschnitts-Übung_Zeillern2Unterabschnitts-Übung_Zeillern3Unterabschnitts-Übung_Zeillern4Unterabschnitts-Übung_Zeillern5Unterabschnitts-Übung_Zeillern6

 
Winterschulung 2013

09. März 2013

Zum Ausklang der kalten Jahreszeit findet sich die FF Ardagger Markt bereits traditionell zu einer theoretischen Schulung im GH Stöger ein.

Kommandant OBI Franz Pressl hatte folgende Themen auf der Tagesordnung:
- Erfolgsrezept im Einsatz: Organisation und Kommunikation
- Bestbieterermittlung VRF: Hintergründe Lieferantenentscheidung
- Alarmierung digital: neues Zeitalter der Alarmierung

Zum Abschluss der Winterschulung wurden neue Pager an jene Mitglieder übergeben, welche außerhalb des Hörbereichs der Sirene wohnen. Damit soll eine weiter verbesserte Einsatzbereitschaft der FF Ardagger Markt erzielt werden.

2013-03-09_winterschulung 002_2013-03-09_winterschulung 009_2013-03-09_winterschulung 017_2013-03-09_winterschulung 020_2013-03-09_winterschulung 021_2013-03-09_winterschulung 024_

 
Übung Hebe- und Rohrdichtkissen

03. Oktober 2012

Die B119 ist das Haupteinsatzgebiet der FF Ardagger Markt. Im technischen Einsatz gibt es viele Werkzeuge und Mittel, um Menschen in Not zu helfen. Ein besonders hilfreiches Einsatzwerkzeug ist das pneumatische Hebekissen. Mit geringem Aufwand ist es ohne großen Zeitverlust in Stellung gebracht und mit Luft befüllt. So kann eine schnelle Menschenrettung gewährleistet werden.

Doch auch bei Schadstoffeinsätzen kommt diese Technik zum Einsatz: Mit hilfe von Rohrdichtkissen kann eine Ausbreitung von gesundheits- und umweltschädigenden Substanzen verhindert werden!

Aus diesen Gründen erarbeitete V Roman Pfaffeneder eine Übung, um den Mitgliedern unserer Feuerwehr das Arbeiten mit diesen Hilfsmitteln näher zu bringen.

In der Theorie wurden folgende Punkte besprochen:
- Erklärung der verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten der pneumatischen Geräte der FF Ardagger Markt
- Richtige Vorgehensweisen bei einem Schadstoffunfall in Zusammenhang mit der Kanalisation
- Schnelles Abdichten der Kanaleinläufe mittels Kanalabdeckung.

In der Praxis wurden folgende Punkte durchgeführt:
- Durchnehmen der verschiedenen Anschlussmöglichkeiten bzgl. Druckluft für pneumatische Geräte (AS- Flasche bzw. Auto)
- Abdichten eines Kanals mit Rohrdichtkissen.
- Richtige Anwendung der Hebekissen

 

hebekissen1hebekissen2hebekissen3rohrdichtkissen1rohrdichtkissen2rohrdichtkissen3

 
Übung Wasserdienst mit OÖ

29. September 2012

 

Im Ernstfall ist es wichtig, aufgrund der Nähe zur Donau und der Gemeinde Ardagger, auch mit den oberösterreichischen Feuerwehren gut zusammenzuarbeiten. Deshalb lud die FF Ardagger Markt am 29. September die Feuerwehren Stefanshart und Saxen (OÖ) zu einer Wasserdienst-Übung ein.

Übungsannahme: Auf der Donau (Höhe Gasthaus "Schatzkast'"l) stießen zwei Motorboote zusammen. Mehrere Menschen (teils verletzt) fielen in die Donau. Zusätzlich trat Treibstoff aus beiden havarierten Booten aus. Die FF Ardagger Koordinierte den Einsatz, FF Stefanshart und FF Saxen führten die Menschenrettung mit 2 A-Booten bzw. einem Schlauchboot durch. Zusätzlich sorgte die FF Stefanshart für die notwendige Ölsperre.

Herausforderung dieser länderübergreifenden Übung war der Funkkontakt mit der FF Saxen.

Ein herzliches Dankeschön an OLM Wolfgang Aiglinger für die gelungene Übungsausarbeiten und an die Feuerwehren Stefanshart und Saxen für die ausgezeichnete Zusammenarbeit!

 

menschenrettung1menschenrettung2menschenrettung3oelsperre1oelsperre2oelsperre3

 
Großübung Oed

21. September 2012

 

Am Freitag, den 21. September, lud die FF Oed zur Großübung ein. Schwerpunkt dieser Übung war der Einsatz mit dem Atemschutzgerät. Übungsannahme: Brand des alten Pfarrheimes. Dieses Objekt stellte eine besondere Herausforderung für die Atemschutz-Träger dar, da das Gebäude enge Gänge und Treppen, viele kleine Räume, ein verwinkeltes Kellergeschoss und einen großen Saal aufweist. Zusätzlich wurde die Menschenrettung durch die starke Verrauchung erschwert.

Weitere Punkte dieser Übung waren Schadstoff (bzw. Dekontamination), Feuerwehr-Medizinischer-Dienst und Funk.

Großes Lob an die FF Oed für die gelungene Übungsausarbeitung!

 

gesamtuebung_oed_1gesamtuebung_oed_2gesamtuebung_oed_3gesamtuebung_oed_4gesamtuebung_oed_5gesamtuebung_oed_6

 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 Weiter > Ende >>

Seite 12 von 18