Sie befinden sich hier: Startseite Sonstige Aktivitäten
Login
Sonstige Aktivitäten
Empfang Rettungsboot

18. Mai 2018

Der Einsatzbereich der FF Ardagger Markt grenz über 5,3 km an die Donau. Es ist daher naheliegend, dass man auch für Einsätze auf der Donau entsprechend gerüstet sein will. Dort wo es auf jede Minute ankommt, bei Rettungseinsätzen, gibt es keine Alternative zu einem Rettungsboot in der FF Ardagger Markt. Bei Arbeitseinsätzen ist die Dringlichkeit üblicherweise nicht derartig groß, daher setzt man dort auf die Arbeitsboote der Nachbarfeuerwehren auf beiden Seiten der Donau.

Für schnelle Rettungseinsätze konnte man bis jetzt nur auf eine Feuerwehrzille zurückgreifen. Diese Zille war sehr schnell per Anhänger an der jeweiligen Stelle des Donauabschnittes einsatzbereit. Sobald aber der Einsatz nicht in Ufernähe war, hatte die Zille starke Nachteile (geringe Geschwindigkeit, keine Gegenwärtsfahrt, Gefahr durch Großschifffahrt). Bei der Planung des neuen Rettungsboots war es das Ziel, die aktuellen Nachteile zu beseitigen und gleichzeitig die Vorteile der Feuerwehrzille zu erhalten. Erst nach längerer Suche konnte man ein für die Anforderungen der FF Ardagger Markt optimales Rettungsboot finden, das Joker 420, welches mit folgenden Vorteilen punktet:

  • Geringes Gewicht, sodass das Boot samt Motor und zusätzlicher Ausrüstung auch über moderat steile Uferböschungen zu Wasser getragen werden kann. Für eine gleichmäßige Verteilung der Gewichte wurden die Positionen der Tragegriffe entsprechend berechnet.

  • Harter Kiel, welcher auch einen Schutz vor Beschädigung durch diverses Treibgut bietet. Damit ist auch ein Rettungseinsatz bei Hochwasser möglich.

  • Kompakte Abmessungen, welche den beengten Platzverhältnissen in der Fahrzeughalle entgegen kommen.

Das Rettungsboot wurde durch Kommandant OBI Franz Pressl und Wasserdienst-Sachbaerbeiter LM Andreas Burgstaller bei der Firma Nautic Hötzinger in Linz übernommen. Und am Abend ist es dann unter Applaus beim Feuerwehrhaus in Ardagger Markt eingetroffen. Nach Vorstellung des Bootes durch Kommandant Pressl wurde auch die berechnete Gewichtsverteilung mehrmals geprüft.

Die Investition in ein Rettungsboot stellt einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung der FF Ardagger Markt dar. Damit kann bei einem Notfall auf der Donau noch schneller und effizienter geholfen werden. Unser Dank gilt auch der Marktgemeinde Ardagger, welche diese Investition mit einem Drittel der Kosten unterstützt.

2018-05-18_auebernahme-rettungsboot_0012018-05-18_auebernahme-rettungsboot_0022018-05-18_empfang-rettungsboot_012018-05-18_empfang-rettungsboot_022018-05-18_empfang-rettungsboot_032018-05-18_empfang-rettungsboot_042018-05-18_empfang-rettungsboot_052018-05-18_empfang-rettungsboot_062018-05-18_empfang-rettungsboot_07

 
Wissenstest der Feuerwehrjugend

17. März 2018

In den letzten Wochen bereitete sich unsere Feuerwehrjugend intensiv auf den jährlichen Wissenstest vor, welcher diesmal bei der FF Seitenstetten absolviert wurde. Alle 6 jungen Feuerwehrmänner bestanden den Test mit ausgezeichneter, fehlerfreier Leistung.

Zurück in Ardagger Markt gratulierte Kommandant OBI Franz Pressl der Feuerwehrjugend und auch den Betreuern zu dieser tollen Leistung und überreichte die erworbenen Abzeichen.

2018-03-17_wissenstest_012018-03-17_wissenstest_022018-03-17_wissenstest_032018-03-17_wissenstest_042018-03-17_wissenstest_052018-03-17_wissenstest_062018-03-17_wissenstest_072018-03-17_wissenstest_082018-03-17_wissenstest_09

 
Hauptversammlung 2018

20. Jänner 2018

Nachdem um die Mittagszeit ein tragischer Verkehrsunfall zu bewältigen war, kam die FF Ardagger Markt am Abend zur Jahreshauptversammlung 2018 zusammen. Kommandant OBI Franz Pressl begrüßte neben den zahlreich erschienenen Feuerwehrmitgliedern auch Bürgermeister DI Hannes Pressl und Ortsvorsteher DI Peter Morawetz.

Die Berichte der zahlreichen Chargen und Sachbearbeiter gaben einen Rückblick auf das abgelaufene Jahr 2017. Der Bericht des Kommandanten und die Ansprache des Bürgermeisters gingen ebenfalls auf die Leistungen des letzten Jahres und die Vorhaben für 2018 ein. Ein zentrales Thema waren dabei die 62. NÖ Landeswasserdienstleistungsbewerbe, welche im August 2018 an der Donau bei Ardagger stattfinden werden.

Besonders erfreulich war die Angelobung neuer Feuerwehrmitglieder. Gleich 5 junge Burschen leisteten das Gelöbnis des Feuerwehrmannes. Sie alle kommen aus der Feuerwehrjugend und werden zukünftig unsere Einsatzmannschaft stärken. Das Gelöbnis der jungen Mitglieder wurde mit großem Applaus der Versammlung zur Kenntnis genommen.

Zum Abschluss der Mitgliederversammlung durfte drei verdienten Mitgliedern zum 70. Geburtstag herzlich gratuliert werden.

2018-01-20_jhv_0072018-01-20_jhv_0132018-01-20_jhv_031

 
6 neue Aktive

16. September 2017

Die Gründung einer Jugendfeuerwehr vor 4 Jahren trägt nun Früchte in Form von Überstellungen in den Aktivstand. 6 junge Feuerwehrmänner sind zum Teil bereits im Aktivstand oder werden in den nächsten Wochen und Monaten in den Aktivstand wechseln. Anläßlich einer Mitgliederversammlung wurden Ihnen vor der versammelten Mannschaft ihre Einsatzhelme übergeben.

Die beiden Jugendbetreuer LM Oliver Krahofer und SB Alexander Klaus überstellen die jungen Aktiven sehr gut vorbereitet in den Aktivstand. Aber sie haben nicht nur 6 ihrer Schützlinge abgegeben. Inzwischen können sie sich auch schon wieder über einen Neueintritt in die Feuerwehrjugend freuen.

2017-09-16_neue-aktive-mitglieder

 
Feuerwehrfest 2017

18. Juni 2017

Zahlreiche Gäste, ideales Wetter und sehr gute Stimmung zeichneten das Feuerwehrfest 2017 in Ardagger Markt aus. Das Fest wurde mit der traditionellen Messe am Marktplatz feierlich eröffnet. Dabei bedankte sich Kdt. OBI Franz Pressl bei 3 verdienten Helferinnen, dir jahrzehntelang eine Stütze in der Festküche waren.

Und die Festküche hatte auch diesmal wieder sehr viel zu tun. Neben weiteren Gerichten fanden die traditionellen Grillhendeln wieder reissenden Absatz und waren bald bis auf die letzte Portion vergriffen. Auch für die jungen Gäste wurde wieder einiges geboten. Neben Kübelspritzen und Spritzwand der Feuerwehrjugend war auch wieder die Hüpfburg bis in den späten Nachmittag hinein voll in Betrieb. Und die St. Mariner Musikanten brillierten musikalisch auf höchstem Niveau.

Herzlichen Dank an alle Gäste aus dem Markt und Umgebung, aus Europa und sogar aus Australien.

01_img_6286_02_img_6292_03_img_6316_04_img_6320_05_img_6334_06_img_6337_07_img_6339_08_img_6348_09_img_6355_

 
Seite 1 von 12